Christian Falsnaes – FORCE

Kreation eines Begleitpublikation anlässlich der Ausstellung Force in den Kunstmuseen Krefeld / Kaiser Wilhelm Museum im Sommer 2018. Die Aufgabe bestand darin, die Arbeit des Performance-Künstlers Christian Falsnaes in einem Buch darzustellen. Der dänische Künstler bezieht bei seinen Performances sein Publikum stark mit ein und fordert es mit Konfrontation heraus. Genau das sollte sich in Konzeption und Design widerspiegeln und somit eine thematische Verbindung zwischen den Werken des Künstlers und des Buches schaffen. Deshalb wurde im Layout mit Spiegelungen gearbeitet: teilweise wurde nur das Layout gespiegelt, teilweise auch der Inhalt – dies löst beim Leser eine Irritation aus und fordert ihn heraus. So wurden Erlebnisse der Ausstellung in dem Katalog integriert und wahrnehmbar gemacht. Passend zur Ausstellung war außerdem das Ziel, ein Buch zu gestalten, in dem sich der Leser den Inhalt “erarbeiten” muss. Der Titel Force wurde auch in der Farbgebung aufgegriffen: Rot und schwarz als zwei starke, aggressive Farben treten in den Wettkampf, indem sie jeweils einen eigenen Anfang durch ein eigenständiges Cover haben und laufen bis zur Mitte, dem Bildteil, aufeinander zu. Diese Form der Darstellung vermeidet, dass eine Sprache sekundär behandelt wird, schafft aber trotzdem einen Kontrast zwischen den zwei Farben und Sprachen. Das Flip-Cover erlaubt, dass beide Sprachen als primäre Sprache wahrgenommen werden können.

Facts
Kunde: Kunstmuseen Krefeld, erschien im Distanz Verlag
Branche: Kultur
Leistung: Konzeption, Layout, Satz, Reinzeichnung
Zeitraum: November 2018
Location: Krefeld